Neue Ausschreibung der 88vier - Sendezeiten

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg hat die Sendezeiten für die Frequenzen UKW 88,4 MHz und UKW 90,7 MHz neu ausgeschrieben. Ab sofort können sich alle bestehenden 88vier-Radiogruppen, aber auch neue Radioinitiativen für die Sendeplätze bewerben. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 29. Februar 2012.

Mit der Neuausschreibung sollen die Sendefrequenzen von 88vier auch zukünftig für weitere Radioinitiativen und Ausbildungsradios geöffnet werden.

Für Neubewerber gilt: Der Antrag auf Erteilung der Sendeerlaubnis soll in vier Abschnitten Informationen zur Organisationsstruktur und Personal, dem Programm und der Finanzierung ihrer Sendungsgruppe beinhalten. Zwei digital abgespeicherte "Hörproben" des geplanten Programms im Umfang von je einer Sendestunde ist auch ein Bestandteil der Bewerbung. Von allen schon zugelassenen Radiogruppen, die sich auf bestimmte Sendezeiten bewerben, benötigt man eine Aussicht auf das geplante Programm mit Inhaltsbeschreibung. Wenn auch ihr, egal ob Neuzugang oder bestehende Radiogruppe, das vielfältige Programm auf 88vier ab Mai 2012 mitgestalten wollt, schickt eure Anträge in zwölffacher Ausfertigung bis Mittwoch, den 29. Februar 2012, 12:00 Uhr (Eingang bei der Medienanstalt) an die Medienanstalt Berlin-Brandenburg, Kleine Präsidentenstraße 1, 10178 Berlin.

Alle Informationen zur Ausschreibung und Details zum Antrag für Neu- und Altbewerber gibt es auf den Seiten der mabb.

Teilen
Reboot.FMReboot.FM
PiRadio am FreitagPiRadio am Freitag
OhrfunkOhrfunk
BLN.FM auf 88vierBLN.FM auf 88vier
radiomobil Berlinradiomobil Berlin
FrrapoFrrapo
Studio AnsageStudio Ansage
ColaboradioColaboradio
...
...
...
...
loading